AM Tunnel2K

Für hochbeanspruchte Tunnelwände

Anwendungsbereich

AM Tunnel2K kann grundsätzlich auf allen hochbeanspruchten Betonoberflächen eingesetzt werden. Aufgrund der UV-Beständigkeit auch im Aussenbereich und an exponierten Lagen.

  • Strassentunnels
  • Kunstbauten
  • Eisenbahntunnels
  • Unterführungen
  • Tiefgaragen
  • Militärische Bauten
  • Betonmauern
  • Exponierte Betonoberflächen
  • Betonfassaden
  • Graffitischutz von Betonoberflächen

 

Farbtöne

Standardmässig werden folgende Farbtöne angeboten:


RAL 9010
reinweiss


RAL 2004
reinorange


RAL 6029
minzgrün

Weitere Farbtöne können nach Absprache produziert werden.

Download

Produkteblatt

Technische Daten
  • Bindemittelbasis: Polysiloxan-Epoxidharz
  • Festkörpervolumen: >96% (Very High Solid)
  • Sollschichtstärke: 120–150 µm
  • Dichte Komponente A: 1,59 kg/l 
  • Dichte Komponente B: 0,99 kg/l
  • 
Ergiebigkeit: 3–5 m2/kg bei 150 µm Trockenschichtdicke. 
    
Der praktische Verbrauch ist abhängig von der Oberflächenrauhigkeit und vom Applikationsverfahren.
  • Glanzgrad: Seidenglanz
  • Thermische Beständigkeit: –20°C bis +150°C
  • Streichfertig (thixotrop)

Prüfzeugnisse und Gutachten


Qualifiziert nach EN 1504-2: Produkte und Systeme für 
den Schutz und die Instandsetzung von Betontragwerken: 
Beschichtung (C) mit erhöhter Dichtheit.

Diverse Systemprüfungen bei den folgenden 
Versuchsanstalten:

  • LPM, Beinwil am See
  • MPA (Materialprüfanstalt) Dresden GmbH
  • Bundsamt für Metrologie METAS
  • BBL Basler Baulabor AG in Zusammenarbeit mit dem 
Bundesamt für Strassen ASTRA

System-Atteste können eingesehen werden.

Verarbeitung


Wichtiger Hinweis: AM Tunnel2K darf nur 
einschichtig appliziert werden! 

1) Untergrundvorbereitung

Die Oberflächenvorbereitung richtet sich nach dem zu 
beschichtenden Material. Die Oberfläche muss auf jeden Fall schmutz-, fettfrei und tragfähig sein. 

  • Spachtelungen und Grundierungen sind im Normalfall nicht notwendig.
2) Applikation
  • Verarbeitungstemperatur (Wandtemp.): 3–30°C
  • Farbtemperatur beim Spritzen: 20–25°C
  • Maximale Luftfeuchtigkeit bei der Verarbeitung: 95%
  • Mischungsverhältnis: Stamm : Härter = 6,0 : 1 (Gewichtsteile)
  • Mit Alkohol, Ester, Ketonen und Glykolether verdünnbar, Verdünnung maximal 10%
  • Topfzeit: ca. 4 Stunden
  • Komponente A mit elektrischem Rührgerät aufrühren. 
Komponente B in richtigem Verhältnis zudosieren und während einigen Minuten niedertourig mischen.
  • Aufbringen der Beschichtung durch Streichen, Rollen oder Airless-Spritzen
  • Materialdruck beim Airless-Spritzen ca. 200–250 bar
  • Reinigung von Arbeitsgeräten mit Lösungsmittel
3) Trocknung
  • 
Härtet bei Raumtemperatur
  • Trocknungszeit bei 20°C: staubtrocken in ca. 2 Stunden
  • Trocknungszeit bei 20°C: durchgetrocknet in ca. 24 Stunden
  • Durchgehärtet (vollständig vernetzt) nach 7 Tagen
Lieferform
  • 
Komponenten A (Stammlack) und B (Härter)
  • Gebinde: Hobbocks à 24 kg (Komponente A) und 
Gebinde à 4 kg (Komponente B), vordosiert
  • Palettenlieferung: 12 x 28 kg pro Palette
  • Lagerfähigkeit: Mindestens 12 Monate bei kühler, 
trockener Lagerung in verschlossenen Originalgebinden. 
Vor Feuchtigkeit und Frost schützen.